Firma:

Selmer Paris

Modell:

Mark VI

Baujahr: 1959
Serien-Nr: 82xxx
Art: amerikanisches Modell ohne Hoch-Fis
Oberfläche:

Goldlack mit Goldlack-Mechanik

derzeitiges
Mundstück/Blatt-Setup:

Dave Guardala Sudio Handmade versilbert
Selmer Metallblattschraube
Blatt: Vandoren Java 3

Selmer Soloist E Kautschuk
original Blattschraube
Blatt: Vandoren Java 3,5

Meine Lieblings-Tenorsaxophonisten:

Stan Getz (1927-1991)
John Coltrane (1926–1967)
Michael Brecker (1949-2007)


Jan Garbarek
Bob Mintzer (Yellowjackets)
Dick Oatts (Flim & the BBs)
Mulo Francel (Quadro Nuevo)
David Liebman
Joshua Redman
Tom Politzer (Tower of Power)
Bill Evans



Dieses Saxophon erhielt ich im Tausch (mit geringem Aufpreis)gegen mein altes 100XXX Mark VI.
Es wurde schon sehr, sehr viel gespielt, was sich in seinem vollen satten Sound und seiner immensen Kraft widerspiegelt.
 
In 2008 überholt durch Mario Steens mit Roo-Pads und gerillten vergoldeten Metallresonatoren.
 
Ich liebe dieses Saxophon sehr, da es sich wie eine Erweiterung meines Atems spielt. Das hört sich jetzt zwar sehr bescheuert an, ich könnt‘s aber nicht anders beschreiben. Es geht mit dem Atem und dem Druck eine intensive Verbindung ein, was ich in der Form noch nie hatte. Diese Besonderheit hab ich bis jetzt nur beim Mark VI erlebt.
Was ich an Tenorsaxophonen bisher gespielt habe:
Selmer Mk VI 100xxx
Keilwerth SX90R Sondermodell 75